U3-Betreuung "Die große Welt der Kleinen"

Die Eingewöhnung    

Die Kinder werden behutsam in einem Zeitraum von mindestens vier Wochen in meiner Tagespflege eingewöhnt, damit sich eine stabile Beziehung zwischen Tagesmutter und Kind entwickeln kann. Nur wenn Ihr Kind sich in meiner kleinen Kita geborgen und sicher fühlt, kann es sich dem Spiel widmen. Daher nehme ich mir viel Zeit für einen entspannten und behutsamen Beziehungsaufbau.  Die Eingewöhnung in meiner Tagespflege beginnt einen Monat vor dem tatsächlichen Betreuungsbeginn. Diese Zeit sollte bei den Eltern in der Planung der Betreuung einbezogen werden. Die Eingewöhnung in meiner Tagespflege bietet nicht nur den Kindern die Möglichkeit, eine Beziehung zu mir (Tagesmutter) aufzubauen, sondern schafft auch bei den Eltern Vertrauen, dass sie die Betreuung ihres Kindes in verlässliche und behutsame Hände geben. Die Eingewöhnung in meiner Kindertagespflege richtet sich nach dem "Berliner Modell" und nach Ihrem Kind.

Das Ziel der Tagespflege „Die große Welt der Kleinen“ im Düsseltal ist es, eine Kommunikations- und Begegnungsplattform für Kinder und deren Familien zu werden, was eine offene „Informations- und Gesprächskultur“ voraussetzt. Dies ist der Grundstock für eine qualitativ hochwertige Betreuung und Förderung der Kinder.

Die Eltern gehören zum Kind und damit sind sie ein wichtiger Bestandteil von „Die große Welt der Kleinen“. Die Familie ist „Spezialist“  und auf diese Ressourcen greife ich als Tagesmutter gern zurück. Den Eltern wird die Fähigkeit zur Mitgestaltung der pädagogischen Arbeit zugesprochen.

 Tägliche Tür- und Angelgespräche, aber auch gezielte Terminvereinbarungen zu einem ausführlicherem, ruhigen Gespräch gehören zur Zusammenarbeit.

 

 

"Die große Welt der Kleinen" U3-BetreuungTagespflege in Düsseldorf/Düsseltal in der Nähe zu Flingern, Pempelfort und Derendorf  |  April 2011 - Februar 2021